Reisen & Ausflüge

Der Freiämter Sagenweg

Familienausflug im Aargau

Der Sagenweg ist eine Fantasie-Reise für Gross und Klein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Verborgen im Wald von Waltenschwil, AG liegt dieser sagenumwobene Weg. Behütet von grossen Bäumen können Sie riesige Statuen und die Sagen dazu erkunden. Lesen Sie weiter um zu erfahren, auf was oder wen Sie auf dieser Reise stossen werden.

 

Die Route

Der Sagenweg startet bei dem bekannten Erdmannlistein im Waltenschwiler Wald. Diesen erreichen Sie in wenigen Gehminuten der Bushaltestelle «Waltenschwil, Hessel». Parkplätze stehen Ihnen ebenfalls an der besagten Bushaltestelle zur Verfügung.

Ab dem Erdmannlistein können Sie sich Ihren Weg durch den geheimnisvollen Wald bahnen. Die Freiämter Sagen, zu denen die Skulpturen im Wald gehören, sind auf Tafeln festgehalten. Wenn Sie die Geschichten lieber hören als lesen möchten, können Sie sich die «Sagenweg»-App hier herunterladen. Der Waldweg reicht bis zum Tierpark Waltenschwil und dauert damit eine gute Stunde.

 

Die Sagen

Das im Herbst und Winter sehr neblige Freiamt inspirierte frühere Bewohner dazu, zahlreiche Sagen weiterzuerzählen. 50 dieser Sagen sind heute in schriftlicher Form vorhanden. Auf dem Sagenweg können Sie 12 davon mit zugehörigen Skulpturen entdecken.

Die Skulpturen ermöglichen ein fantasievolles Erlebnis - mit oder ohne zugehöriger Sage. Die Kunstwerke sind aus verschiedenen Materialen hergestellt und laden zur Berührung ein: Als Besucher können Sie sich auf einen Besen setzen und durch die Lüfte schwingen, auf einer Bank neben einem Drachen Platz nehmen oder sich im Spiegel lustig verzerrt neben einem gutmütigen Zwerg betrachten. Dieser Weg ist ein Fest für alle Ihre Sinne!

 

Die Entstehung

Im Jahre 2003 fand in unmittelbarer Nähe des Erdmannlisteins das erste lokale Bildhauer-Symposium statt. Das Symposium lockte zirka 3500 Interessierte an, welche den Bildhauern bei Ihrer Arbeit zusehen konnten. Während zehn Tagen wurden Skulpturen aus Holz und Stein erschaffen. Darauf folgte eine Ausstellung der Kunstobjekte, welche wiederum tausende Besucher anlockte. Die damaligen Organisatoren waren begeistert vom Anklang ihrer Ausstellung und beschlossen, etwas Bleibendes zu schaffen. Sieben Jahre später war klar, dass der Ort des ersten Symposiums als Ausgangspunkt dafür dienen sollte: Das Projekt des Sagenweges war geboren.

Die heute gezeigten Sagen wurden von 12 Bildhauern vor Beginn des Aufbaus aus den fünfzig Sagen ausgewählt. Im Juni 2010 hatten die Künstler wiederum zehn Arbeitstage Zeit, Ihre ausgewählte Sage bildhaft umzusetzen. Ende August wurde der Sagenweg festlich eingeweiht. Seit dann ist er ein beliebtes Ausflugsziel für Gross und Klein.

 

Machen Sie Ihren Kindern eine Freude und gehen Sie auf diese besondere Reise. Wir wünschen Ihnen viele faszinierende Begegnungen!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Ausflug für die ganze Familie
Spiel und Spass mit Köpfchen
Neuheit im Zoo Zürich
  •  
  • 1 von 5