Gesundheit

Im Herbst gehen die Füsse vergessen

Fusspflege selbstgemacht

wohltuendes Fussbad für zu Hause
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Sobald die Temperaturen draussen sinken, ist es Zeit für Socken. Sie tragen sie durch den Tag, abends und zum Teil auch nachts. Oft vergessen wir dabei, unsere Füsse zu pflegen. Doch genau im Winter sollten wir diesem Körperteil mehr Aufmerksamkeit schenken.

 

Stressige Zeit für Ihre Füsse
Im Herbst wie auch im Winter sind Ihre Füsse permanent der trockenen Heizungsluft oder den kalten Temperaturen draussen ausgeliefert. Zusätzlich sind die Füsse meistens den ganzen Tag in (Winter-)Stiefel, inklusive dicken Socken eingepackt. In diesen Schuhen fehlt die Luftzirkulation, Sie schwitzen vermehrt und dies führt zu einem Wärmestau in Ihren Schuhen. All diese Faktoren zusammen führen zu trockenen und strapazierten Füssen und bedarf besondere Pflege.

 

Pflegen Sie Ihre Füsse
Damit Ihre Füsse auch im Herbst und Winter gepflegt und beschwerdefrei bleiben, gibt es einfache Tricks.
Cremen Sie Ihre Füsse einmal täglich mit einer reichhaltigen Fusscreme mit Urea oder Aloe Vera ein. Am besten cremen Sie die Füsse am Abend, sobald Sie die Füsse einmal hochlegen oder bevor Sie ins Bett gehen, ein. Die Füsse haben dann genug Zeit, die Creme vollständig aufzunehmen, ohne dass Ihre Socken oder Ihr Fussboden Ihnen zuvorkommt.

 

Fussbad
Gönnen Sie sich einmal in der Woche ein entspanntes Fussbad. Füllen Sie ein Becken in dem beide Füsse Platz haben mit zirka 34-36 Grad warmen Wasser und geben Sie 2-3 Tropfen eines 100% natürlichen ätherischen Öl bei. Legen Sie ein Frottiertuch daneben. Stellen Sie Ihre Füsse 10-15 Minuten ins Becken. Trocknen Sie Ihre Füsse danach mit dem Frottiertuch gut ab und verwöhnen Sie sie mit einer pflegenden Fusscreme.

Tipp: Bei regelmässig kalten Füssen verwenden Sie als ätherisches Öl Rosmarin. Zusätzlich gibt es auch Fusscremen mit Rosmarin als Inhaltsstoff. Rosmarin regt die Durchblutung leicht an und wirkt so den kalten Füssen entgegen.

 

Trockene Füsse
Haben Sie sehr trockene Füsse, können Sie einmal pro Woche ein Fusspeeling mit anschliessender Fussmaske einplanen.
Das Peeling können Sie mit einfachen Hausmitteln selberherstellen. Nehmen Sie 1-2 Esslöffel eines grobkörnigen Meersalzes oder Zucker. Mischen Sie es mit 2-3 Esslöffeln Olivenöl, schon haben Sie Ihr Fusspeeling. Nehmen Sie eine Portion in die Hand und führen das Peeling mit kreisenden Bewegungen aus.
Nach dem Peeling tragen Sie die Fussmaske auf. Auch diese können Sie einfach selbstherstellen. Mischen Sie 1 Esslöffel Mandel- oder Jojobaöl, 1 Esslöffel Quark und ein Esslöffel Joghurt. Sie können nach Belieben noch einen Tropfen 100% natürliches ätherisches Öl beifügen. Tragen Sie die Mischung auf die Füsse auf und lassen Sie die Maske 10-15 Minuten einwirken.

Waschen Sie danach die Füsse ab und nehmen bei Bedarf ein angenehmes Fussbad. Wichtig: cremen Sie zum Schluss Ihre Füsse mit einer reichhaltigen Fusscreme ein.

 

Gönnen Sie sich und Ihren Füssen im Herbst und Winter regelmässig eine Auszeit und geniessen Sie den Moment der Entspannung.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wenn es an den Füssen juckt und kratzt…
Oft unterschätzt
Quitten – ein Gedicht
  •  
  • 1 von 44

Buchtipp

Immer mehr Ärzte und Patienten sehen, dass bessere Fortschritte in der…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-632-2
0