Gesundheit

Stress lass nach!

Eine Bedienungsanleitung für sich selbst

Finden Sie heraus, was Sie entspannt
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Stress ist durchaus wirkungsvoll, wenn wir betrachten, woher er kommt. In der Menschheitsgeschichte gab es viele Momente, in denen wir schnell reagieren mussten, um unser Leben zu schützen. Stresshormone können Schmerzen unterdrücken und uns über kurze Zeit leistungsfähiger machen. Doch langfristig gesehen, sind sie alles andere als gut, da gesundheitliche Beschwerden und ein Leistungsabfall drohen. Deswegen ist eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung das A und O.

 

Was können Sie tun?

Leider gibt es keine allgemeingültige Anleitung, wie Sie Ihren Stress reduzieren können. Meditation kann der Stressminderung dienen und helfen, den Alltag hinter sich zu lassen. Doch jeder Mensch spricht auf andere Entspannungstechniken an. Daher ist es wichtig, dass Sie sich mit sich selbst und mit Ihrem Körper beschäftigen.

 

Ihre Entspannungs-Liste

Stellen Sie sich öfter die Frage, was Ihnen wirklich guttut. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen dazu einfällt. So können Sie Ihre eigene Entspannungs-Liste beginnen. Wiederholen Sie diese "Stichwortesammlung" mehrmals, wenn Sie mögen. Wenn Sie genügende Stichworte beisammenhaben, beginnt Phase zwei: Das Ausprobieren. Testen Sie alle Ihre Strategien. Wie sind Sie im Alltag anwendbar? Wer oder was könnte Sie dabei unterstützen? Bringen Ihre Strategien den gewünschten Entspannungsmoment?

Machen Sie sich Notizen beim Ausprobieren und verändern Sie Ihre Liste. Vielleicht verschwinden einige Stichworte und Andere tauchen auf. Wenn Sie wissen, welche Strategien Ihnen dienlich sind, folgt Phase drei: Machen Sie sauber! Schreiben Sie eine schöne Liste, für jede wirksame Strategie ein Wort. Dieses Wort soll Sie an die betreffende Strategie erinnern und wohltuend klingen. Hängen Sie Ihre fertige Liste in Ihrem Zuhause auf. Wenn Sie möchten, können Sie die Liste mit Farbstiften anmalen. Sie soll ein kleines Kunstwerk für Sie sein und Ihnen dienen, wenn Sie gestresst sind. Ihr Kunstwerk wird Sie wieder daran erinnern, sich selber Sorge zu tragen. Und Ihnen persönliche Strategien zeigen, welche für Sie wirklich funktionieren.

 

Fassen Sie sich ein Herz und nehmen Sie sich über einige Wochen Zeit, Ihr persönliches Entspannungs-Kunstwerk anzufertigen. Diese Arbeit für sich selbst lohnt sich!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Wirkung des Tanzens
Die Wirkung von Musik
Gönnen Sie sich etwas Leckeres zur Pause
  •  
  • 1 von 18

Buchtipp

Ein erhöhter Cholesterinspiegel gilt als Mitverursacher von Gefässerkrankungen…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-886-9
0