Gesundheit

Verwöhntipps für Haut und Nägel

Für eine schöne Winterhaut

Natürliche Schönheit
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Haut ist unser grösstes Organ, welches durch die Kälte im Winter besonders beansprucht wird. Es lohnt sich also, Haut und Nägel ausgiebig zu pflegen. Wir haben einige Verwöhntipps für Sie, welche Ihre Haut besonders zart werden lassen.

 

Das Gesicht

Die Reinigung unserer Haut ist der erste Schritt zur Hautpflege. Egal, ob wir uns morgens schminken oder nicht, reinigen Sie Ihr Gesicht mit einer Reinigungsmilch oder einem Reinigungsgel. Dadurch werden die Poren geöffnet und die Haut sanft gereinigt. Das anschliessende Tonic schliesst die Poren, gefolgt von der Tagescreme für intensive Feuchtigkeit. Im Winter darf diese auch intensiver sein als im Sommer. Denn die Talgdrüsen produzieren im Winter weniger Fett. Je nach Hauttyp lohnt es sich bei der Gesichtspflege eine Beratung einzuholen. So nähren, pflegen und schützen Sie Ihre Haut auf die individuellen Bedürfnisse. Verwöhnen Sie Ihre Haut gelegentlich mit einer reichhaltigen Gesichtsmaske oder einem Peeling.

Wenn Sie sich viel und gerne draussen an der frischen Luft aufhalten, können Sie Ihre Haut zusätzlich mit einer Sonnencreme oder einer Kältecreme pflegen. Diese bietet Schutz vor Sonne, Wind und Kälte. Auch die Lippen sollten nicht zu kurz kommen.

 

Unser Körper

Vermeiden Sie häufiges Duschen und stellen Sie die Wassertemperatur nicht zu heiss ein. Beides entzieht dem Körper Feuchtigkeit. Benutzen Sie nach dem Duschen eine nährende Körperlotion oder ein Körper-Öl. Für die Füsse verwenden Sie am besten eine Creme mit Urea und tragen Sie diese vor dem Anziehen der Socken auf. So hält die Feuchtigkeit länger an. Zwischendurch oder bei besonders trockenen Füssen können Sie Ihre Füsse abends vor dem Schlafen gehen mit reichlich Urea-Creme einschmieren und Ihre Füsse mit Frischhaltefolie aus der Küche einbinden. Die Feuchtigkeit kann so über Nacht wunderbar einziehen.

 

Hände und Nägel

Unsere Hände werden durch die ständigen Temperaturwechsel von drinnen nach draussen und der Heizungsluft besonders beansprucht. Cremen Sie Ihre Hände und Nägel deshalb mindestens zwei Mal täglich mit einer pflegenden Creme ein.

 

Unsere Haut ist tatsächlich ein Spiegel unseres Innern. Stress kann sich auf Ihrer Haut bemerkbar machen. Rote Flecken oder Unreinheiten sind nicht selten Symptome von einem inneren Ungleichgewicht.

 

 Wir wünschen Ihnen eine stressfreie Winterzeit und ein verwöhnendes neues Jahr.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Golfen hat sich längst als Breitensport…
Wie entstehen Hunger- und Sättigungs-…
Viel Wasser trinken soll gesund sein –…
  •  
  • 1 von 28

Buchtipp

Der Regenwald ist die größte Naturapotheke der Welt. Bis heute wurde nur ein…
Autor: Dr. Flemmer Andrea ISBN / EAN: 978-3-935487-15-3
0