Gesundheit

Was wächst denn da? - Teil 5

Weide

Salix alba
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Zur Pflanze
Die Silberweide lateinisch Salix alba ist ein bis zu 30 m hoher Baum. Die Silberweide ist ein zweihäusiger Baum, also sind männliche und weibliche Blüten nicht auf dem gleichen Baum vorhanden. Sie wächst oft an Bächen und Seen, wo sie sie auch in Natur finden können.

 

Verwendung der Weide
Die Weide wirkt dank ihren Inhaltstoffen antipyretisch – fiebersenkend, antiphlogistisch – entzündungshemmend und analgetisch – schmerzstillend. Der Wirkstoff Salicin der Weide wird im Körper in Salicylsäure umgewandelt und bringt all diese Wirkungen mit.

 

Innerliche Anwendung
Sie können die Weidenrinde als Tee konsumieren. Dazu nehmen Sie 2 Esslöffel geschnittene Weidenrinde und übergiessen Sie sie mit kaltem Wasser. Kochen Sie das Wasser kurz auf und entfernen Sie die Rinde. Sie können den Tee kalt oder warm trinken.

Weidenrinde können Sie auch als standardisiertes Arzneimittel oft in Kombination mit anderen Heilpflanzen einnehmen. Weiden und ihrer innerlichen Anwendungen sollten nicht von Schwangeren, stillenden sowie Kinder bis 12 Jahren angewendet werden.

 

Äusserliche Anwendung
Die Weide können Sie äusserlich bei rheumatischen Beschwerden, Kopfschmerzen, Hautausschläge, wie auch bei Fussschweiss anwenden. Für einen Wickel benötigen Sie ein Wickeltuch oder eine einfache Gazekompresse. Kochen Sie die Weidenrinde mit diesen Gazen oder Kompressen auf. Danach legen Sie sie auf die betroffene Stelle und wickeln sie mit einem Frottiertuch ein.

Das Wasser der abgekochten Weidenrinde können Sie gleich auch noch verwenden. Es wirkt sehr gut gegen schuppige Haare und kann als Haarspülung weiterverwendet werden.

Für rheumatische Beschwerden können Sie die Abkochung der Weidenrinde als Badezusatz verwenden. Für einen entspannenden Duft geben Sie weitere 2-3 Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl ins Badewasser.

 

Im Akutfall können Sie die Weidenrinde zerquetschen und direkt auf die schmerzende Stelle legen. Decken Sie das Ganze mit einem Tuch ab und lassen es einwirken.

 

Achten Sie sich bei Ihrem nächsten Spaziergang, ob Sie die Viel-Könner-Pflanze entdecken und bewundern Sie ihre Artenvielfalt.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Natürlich, sanft und wirksam weist dieser Ratgeber den ganzheitlichen Weg zu…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 3-89993-618-3
0